Eine Ode an die Gastfreundschaft

Wenn das Wetter umschlägt, es früh eindunkelt und die Campingplätze langsam aber sicher geschlossen sind, dann suchen wir unsere Schlafmöglichkeiten oft über die Plattformen Couchsurfing und Warmshowers. Ab Südfrankreich bis in die Schweiz kommen wir auf diese Art fast immer zu einem trockenen Plätzchen. Es macht Spass sich mit Reisenden über vergangene Trips auszutauschen, Daheimgebliebene zu inspirieren oder ganz einfach zusammen zu essen und über Dieses & Jenes zu diskutieren.

 Unsere Velos dürfen jeweils auch in Sicherheit übernachten

Unsere Velos dürfen jeweils auch in Sicherheit übernachten

Manchmal schlafen wir auf dem Sofa, manchmal im Bett unserer Gastgeber, manchmal am Boden, manchmal in der Küche, manchmal im Wohnzimmer und manchmal haben wir ein Zimmer ganz für uns. Was alle gemeinsam haben, ist, dass sie uns aufnahmen, als ob wir Freunde wären. Uns wird ein Schlüssel in die Hand gedrückt, die Küche zur Verfügung gestellt und ein frisches Badetuch gereicht. Alles Dinge, die wir sehr zu schätzen wissen. Mit den meisten hat es geklappt entweder essen zu gehen, für sie zu kochen oder was zu trinken. Bei einer Dame hat es zwar mit der Übernachtung nicht geklappt, dafür hat sie uns an ein «Festival de Folk» eingeladen. Wer hätte gedacht, dass wir einmal zu Französischem Folk das Tanzbein schwingen?

 Die Hosts von Grenoble drücken uns bei ihrem Büro den Hausschlüssel und den Wegbeschrieb bis zu ihnen in die Hände

Die Hosts von Grenoble drücken uns bei ihrem Büro den Hausschlüssel und den Wegbeschrieb bis zu ihnen in die Hände

Unsere Hosts waren sehr unterschiedlich und hatten immer viel Interessantes zu erzählen. Marcel nimmt gerne an Ultra Rennen teil, also so schnell wie möglich eine unglaublich grosse Distanz überwinden. Lucian ist ein Teenager, aber doch hilft er in seiner Freizeit bereits mit, lokale Wanderwege zu beschildern. Kristiina ist gerade daran eine Online Währung einzuführen. Stefan ist ein ultimativer Velofreak und nimmt unsere Flitzer genau unter die Lupe und repariert diese sogar. Dies sind nur ein paar Beispiele auf was für Leute wir unterwegs getroffen sind. Es hat jedenfalls immer Spass gemacht, sich mit diesen Menschen zu unterhalten und sich inspirieren zu lassen.

Hoffentlich haben auch wir ein paar von euch inspiriert sich auf der einen oder anderen Plattform anzumelden und Reisende bei sich aufzunehmen. Es war für uns jedes Mal ein Erlebnis und wir sind immer mit vielen neuen Ideen weitergezogen.

Herzlichen Dank an alle, es war uns ein Vergnügen!

 Vorher - Nachher :-)

Vorher - Nachher :-)